Datenschutzerklärung & Apps

Der Markt boomt. Nahezu jeder Bundesbürger benutzt heute ein Smartphone, auch Tablets verbreiten sich mehr und mehr. Und mit ihnen steigen die Downloadzahlen von Apps. Nach verschiedenen Schätzungen sollen bis Ende 2013 bereits mehr als 80 Milliarden Apps heruntergeladen worden sein. Bis Ende 2016 soll die Zahl auf über 300 Milliarden steigen.

Trotzdem scheint das Thema Datenschutzerklärung bei den Anbietern, Betreibern und Herstellern von Apps noch zu kurz zu kommen. Dabei ist die Rechtslage in Deutschland eindeutig: Betreiber von Apps müssen eine eigene appspezifische Datenschutzerklärung bereithalten. Dies wird gerade vor dem Hintergrund deutlich, dass Apps häufig genau so viele und mitunter noch sensiblere personenbezogene Daten erheben, als normale Websites.

Dennoch stellte etwa das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht im Frühjahr 2013 fest, dass bei etwa 75% der dort geprüften Apps entweder gar keine oder keine auf den konkreten Dienst abgestimmte Datenschutzerklärung enthielten. Die Richtigkeit der konkreten Angaben in den jeweiligen Erklärungen war noch nicht einmal Prüfungsinhalt. Es wurde nur untersucht, ob eine solche überhaupt vorlag und ob diese korrekt eingebunden war. Damit muss davon ausgegangen werden, dass der Anteil inhaltlich zutreffender Datenschutzerklärungen sogar noch deutlich unter 25% liegt.

Der Betreiber einer App ist Diensteanbieter im Sinne des Telemediengesetzes (TMG) und muss deshalb den Nutzer gemäß § 13 TMG zu Beginn des Nutzungsvorgangs über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten sowie über die Verarbeitung seiner Daten in Staaten außerhalb der EU in allgemein verständlicher Form  unterrichten.

Von Bedeutung sind auch die Art und der Zeitpunkt der Einbindung der Datenschutzerklärung. So dürfte es wohl nicht ausreichen, den Nutzer erst nach dem Herunterladen und Starten der App zu informieren, da zu diesem Zeitpunkt häufig bereits personenbezogene Daten erhoben und gegebenenfalls ausgewertet wurden.

Nähere Informationen zu den inhaltlichen und formellen Anforderungen, welche die Datenschutzerklärung einer App erfüllen sollte, finden Sie in unserem gesonderten Beitrag Anforderungen an die Datenschutzerklärung einer App.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *